16.04.2020
eSports

Regionalkracher an der Konsole

Die Bundesliga Home Challenge geht in die vierte Runde. Im Hessenduell trifft die Eintracht zur besten Fußballzeit auf den SV Darmstadt 98. Anstoß ist am Samstag, 15.30 Uhr.

Emil Köhler gibt sein Debüt.

Nach einem mehr als souveränen 8:2-Erfolg über Dynamo Dresden zum Start des von der DFL Deutsche Fußball Liga organisierten Wettbewerbs folgten zuletzt zwei Niederlagen gegen Arminia Bielefeld (7:8) und Borussia Mönchengladbach (3:8). Am Samstag soll es für das erstmals veränderte Adlerduo ergebnistechnisch wieder bergauf gehen, doch der kommende Gegner hat es in sich. Mit dem SV Darmstadt 98 trifft die Eintracht auf das einzige Team, das jede seiner bislang sechs Einzelpartien während der Bundesliga Home Challenge gewinnen konnte. An den ersten beiden Spieltagen traten Lizenzspieler Felix Platte (24, Angriff) und eSportler Yannick „Gotzery“ de Groot für die Lilien an. Letzterer wurde in der vergangenen Woche von Luca „LucaB3erna“ Bernhard ersetzt – angesichts eines 5:1-Erfolgs über Schiedsrichter Daniel Schlager nicht weniger erfolgreich. Nun wird auch der Stürmer der Darmstädter nach drei siegreichen Partien gegen Adrian Stanilewicz (Bayer 04 Leverkusen/3:2), Julian Korb (Hannover 96/2:1) und Deniz Aytekin (Schiedsrichter/5:0) den Controller abgeben – Erich Berko (25, Angriff) wird anstelle von Felix Platte vor der Konsole Platz nehmen.

17-Jähriger soll frischen Wind reinbringen

Derweil kommt es bei den Adler ebenfalls zum ersten Spielertausch: An der Seite von Jungprofi Nils Stendera übernimmt der 17-jährige eSportler Emil „EmilSGE“ Köhler für Andi „ANDY“ Gube, der in der vergangenen Woche gegen Borussia Mönchengladbach seine erste Niederlage im Wettbewerb hinnehmen musste (1:2). Köhlers sehr offensive Spielweise verspricht schon jetzt spektakuläre Partien an der PlayStation 4. Motiviert bis in die Haarspitzen ist der junge Nachwuchsspieler jedenfalls: „Ich freue mich sehr über meinen ersten Einsatz in der Bundesliga Home Challenge. Besonders als noch junger Spieler ist es eine spannende Herausforderung und auch eine tolle Möglichkeit, um Erfahrungen zu sammeln. Ich werde mein Bestes geben, um die Eintracht würdig zu vertreten.“ Das virtuelle Derby wird live auf dem vereinseigenen Twitch-Kanal der Eintracht übertragen. Es wird Zeit für die erste Niederlage der Lilien, also einschalten und Daumen drücken! Und mal ehrlich: Wenn nicht Samstag, um 15.30 Uhr – wann dann...

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom